Institut für Kultur und Religion (InKuR)
   

AGB |

    info@inkur-berlin.de
 Institut für Kultur und Religion (InKuR) e. V.
 an der Evangelischen Hochschule Berlin
  Mitglied im Deutschen Verband für
Coaching und Training (dvct) e. V.
           
           
  Home
  Coaching
  Gemeindeberatung
  Seelsorge / Spiritual Care
  Professionelle Kommunikation
  Zertifizierung im Ehrenamt
  Religionspsychologie
  Supervision
  Fundraising
  Mediation
  Über InKuR
  Das Team
  Kontakt
  Links
   
  Allgemeine
Geschäftsbedingungen (AGB)
 

Seelsorge / Spiritual Care

Seelsorge ist ein Begriff, der sehr verschiedene Assoziationen hervorrufen kann. Für viele Christen ist das Wort Seelsorge die Überschrift für gelungenes kirchliches Handeln überhaupt. Viele kirchenferne Menschen verbinden damit moralische Eingrenzung und religiöse Verblendung.

Es gibt viele Definitionen von Seelsorge. Zentral ist das Menschenbild, das der Seelsorge im Vergleich zu anderen Formen psychosozialer Beratung zugrundeliegt. Seele meint nicht nur die individuelle, biographisch bedingte Welterfahrung, sondern schließt den Bezug des Menschen zum Großen und Ganzen des Lebens ein, zu Konstrukten über den Sinn des Universums und des konkreten eigenen Lebens. In der christlichen Seelsorge spielt deshalb explizit oder implizit auch immer die Dimension der Gottesbeziehung ein wichtige Rolle.

Moderne Seelsorgeausbildungen sind eine Mischung aus der Vermittlung von professioneller Kommunikation, wie sie auch in anderen Beratungsformen Standard sind und der Selbstreflexion eigener Glaubenshaltungen. Die kompetente Bezugnahme auf spirituelle Ressourcen in der Beratungsarbeit zeichnet die Seelsorge vor anderen Beratungsformen aus.

In Seminaren und Workshops an der Evangelischen Hochschule Berlin wird die "Basiskompetenz Beratung und Seelsorge" vermittelt. Gasthörer sind - wenn die Gruppengrößen es zulassen - willkommen.

Spiritual Care

Bis vor kurzem hätten wir Spiritual Care einfach vom Englischen ins Deutsche in "Seelsorge" übersetzt. Neuerdings wird dieser Begriff aber in der deutschsprachigen Fachwelt anders besetzt. Er steht für spirituell verstanden Professionalität, die unabhängig von instiutionalisierten Religionsgemeinschaften sein kann.

Diese Art professioneller Kommunikation hat sich im Arbeitsfeld von Sterbegleitung, insbesondere bei Krebspatienten etabliert. Mediziner und Psychologen bieten jenseits der Kirchen Fortbildungn zum Thema Spirituelle Begleitung an.

Es ist die Frage, inwieweit die kirchliche Seelsorge es schaffen wird, diesem neuen Interesse an Religionspsychologie auch durch eigene Angebote entgegenzukommen und mit den Menschen in den Dialog zu treten, die zunächst sagen: Religion ja, Kirche nein.
Ob sich zum Beispiel ebenso wie sich ein "Esoterik Markt" von Gruppen und Aktivitäten parallel zu den Angeboten von Kirchengemeinden entwickelt hat, auch im Gesundheitswesen eine "Spiritual Care Markt" parallel zur Krankenhausseelsorge etablieren wird, wird sich zeigen.

Links:

   
  Coaching: Ausbildung für Führungskräfte im Bildungsbereich 2016/17; Info (PDF) hier ...  
 
 
 

Mediation: Ausbildung 2015/16.
Info (PDF) hier .....

 
 
 
  Kirchliche Organisationsentwicklung: Ausbildung für Mitarbeitende in Kirche & Gemeinde, Diakonie und Caritas; Info auf Anfrage  
 
 
 

Ob Fusion, Kooperation oder Regionalisierung - wir beraten und begleiten Sie gern - Nachricht genügt.

 
 
 
 

Wir kommen gerne auch zu Ihnen! Individuelle Angebote gestalten wir als Inhouse-Seminare bei Ihnen vor Ort oder an einem Tagungsort Ihrer Wahl. Lassen Sie sich unverbindlich beraten.

 
 
 
           
     
     
     
Institut für Kultur und Religion e. V. (InKuR) an der Evangelischen Hochschule Berlin
www.inkur-berlin.de
Impressum
| AGB